Frauen als Beute - Wehrmacht und Prostitution

Die ARD Dokumentation deckt die Verbrechen der Wehrmacht an Frauen auf

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Video wird nicht unterbrochen
Kategorie: Nazi Verbrechen
Video hinzugefügt am: 14.03.2009
Videoaufrufe im Dezember: 9


Im Durchschnitt wurde dieses Video mit 3.3 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 26 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Ab 1940 begannen die NS-Behörden mit der Erichtung von Militärbordellen für die deutschen Wehrmachtssoldaten. Viele Wehrmachtssoldaten waren durch den harten Krieg körperlich und geistig am Ende. Deshalb hatte die Nazi-Regierung den Plan, ihre Motivation durch den Bau von Bordellen zu steigern. Unter den unmenschlichsten Bedingungen wurden von der SS nur die schönen Frauen ausgewählt und zur Zwangsprostitution verdammt.

Kommentare von Benutzern
Kerstin Meuer schrieb am 09.04.2010 um 11:44 Uhr:
So einen Beitrag wie diesen habe ich noch nie gesehen. Sehr ausführlich und interessant. Leider auch unverständlich das so etwas überhaubt passiert ist. Gruß Kerstin
HANS GUGGENHEIM schrieb am 28.03.2010 um 00:31 Uhr:
Traurig, aber wahr. Die Verdrängung der Geschichte hilft nicht und beschönigt nichts. Dass die Bordelle nicht in Deutschland waren,ebenso wie die Vernichtungslager, bestätigt die "Saubermacherkunst" der Deutschen, welche "ihr Land" schützen wollten und die Sauere der Menschenverachtung, Unwürde und Vernichtung ausser Landes, wie z.B. nach Polen verlegten. Nie mehr ein solches Verbrechen gegen die Menschheit!
Dieses Video kommentieren
Dein Name:*


Deine URL:


Wie ist das Ergebnis:
EINS plus 15 =

Dein Kommentar:*